Wie wird MCS diagnostiziert?

Ärzte diagnostizieren MCS normalerweise, indem sie eine Anamnese erstellen, körperliche Untersuchungen durchführen und nachforschen, ob Symptome einer Person in Reaktion auf Chemikalienexposition kommen und gehen.

Hierzu gibt es auch einen MCS-Fragebogen (Bearbeitung nach QEESI, "Quick Environmental Exposure and Sensitivity Inventory" von C. Miller).

MCS kann seit 1996 in Deutschland als Behinderung anerkannt und mit der Kennung "DIMDI-IDT 10T78.4" als Allergien und sonstige Unverträglichkeiten von Ärzten diagnostiziert werden und fällt somit nicht in den Bereich der psychischen oder somatoformen Erkrankungen. 

Wie können Sie sich selbst helfen?

  • Meiden Sie die auslösenden Chemikalien.
  • Schaffen Sie sich möglichst schadstoffarmen Wohnraum.
  • Nutzen Sie Aktivkohlemasken, Wasser- und Raumfilter.
  • Entgiften Sie (u.a. Sauna, gezielte Informationen, ...).
  • Reduzieren Sie Chemikalien im Alltag und in der Nahrung.
  • Behandeln Sie gezielt Allergien und Sensibilitäten gegenüber Nahrungsmitteln, Pollen, Schimmelpilzen etc.
  • Gezielte Nährstoffsupplementierung (Zellschutz, Verbesserung der Enzymfunktion, Ausgleich von Defiziten).
  • Sauerstofftherapie.

Wie können wir Ihnen helfen?

  • Wir kennen die Vielschichtigkeit der MCS-Symptome. Bei uns werden Sie nicht als Simulant abgestempelt.
  • Wir bieten Ihnen kostenlose Informationen und Beratung.
  • Wir kümmern uns um die Probleme unserer Gruppenmitglieder.
  • Wir bieten Erfahrungsaustausch und gegenseitige Unterstützung.
  • Wir verhindern soziale Isolation.
  • Wir stärken das Selbstbewusstsein unserer Mitglieder gegenüber der Gesellschaft.
  • Wir sind Kooperationspartner von Ärzten, Therapeuten und Krankenhäusern.
  • Wir betreiben durch Vorträge und Info-Veranstaltungen Öffentlichkeitsarbeit.

Gruppentreffen

Um Ihnen eine Plattform und Ebene für die gegenseitige Unterstützung zur Verfügung zu stellen, treffen wir uns einmal pro Monat für einen gemeinsam Erfahrungs- und Informationsaustausch. In herzlichem Rahmen und unter Gleichgesinnten laden wir Sie hierzu gerne ein - Trauen Sie sich!

  

Wir möchten Sie freundlich darum bitten, bei einem Besuch unserer Treffen auf Duftstoffe wie Parfüm, Weichspüler, Haarspray etc. zu verzichten.

 

 

Wann:

Letzter Mittwoch im Monat
17:30 - 19:30

Wo:

In der IKK classic
Wasserstrasse 17
77952 Offenburg

>>  Zur Karte  <<

MCS macht einsam.

Bei uns sind Sie es nicht, denn wir haben alle die gleichen Probleme.